Ochsenkopf

Was ist Motorradrecht?

Der Begriff des Motorradrechts ist weit gestreckt. Eine klare Definition gibt es nicht. Doch handelt es sich immer um solche Rechtsverhältnisse, an denen ein Motorradfahrer beteiligt ist.

Etwa, wenn die "Rennleitung" nach flotter Fahrt die rote Kelle zeigt und kurze Zeit später der Bußgeldbescheid ins Haus flattert.

Oder der PKW-Fahrer zieht aus der Einfahrt auf die Straße und es kommt, wie es kommen muss: Der Kradfahrer kommt zu Fall.

Schließlich verbingt das gebraucht gekaufte Motorrad die Saison in der Werkstatt statt auf der Straße.

Es gibt also ein breites Spektrum an rechtlichen Problemen, denen sich der der motorisierte Zweiradfahrer gegenüber sieht.

Die wichtigsten Teilbereiche sind wohl das

             -     Verkehrsstrafrecht / Ordnungswidrigkeitenrecht und das
 
             - 
  Verkehrszivilrecht.